Start News Die Queen nimmt Mark Selby und Judd Trump in ihre Geburtstags-Ehrenliste MBE...

Die Queen nimmt Mark Selby und Judd Trump in ihre Geburtstags-Ehrenliste MBE auf

318


Die Queen Elizabeth nimmt Mark Selby und Judd Trump 2022 in ihre Geburtstags-Ehrenliste auf + beide haben den MBE erhalten
Mark Selby und Judd Trump sind in der Snooker-Welt große Namen. Ihr sportlicher Erfolg ist beachtlich, nun kam 2022 auch noch die Ehre der Queen dazu. Genauer gesagt hat sie beide in ihre Geburtstags-Ehrenliste aufgenommen. Des Weiteren können beide den britischen Ritterorden MBE vorweisen. Trump kann in diesem Sport als aufregender und einzigartiger Sportler bezeichnet werden, Selby wiederum zeichnet sich durch seine wichtige Rolle als Botschafter aus (für den Snookers-Sport) und auch seine vier gewonnenen Weltmeisterschaften dürfen nicht vergessen werden. Für die zwei Snooker-Spieler sind sowohl der erhaltene MBE als auch die Ehre der Queen eine Besonderheit in ihrem Leben. Völlig nachvollziehbar, denn nicht viele können diesen Status von sich behaupten.

Mark Selby und Judd Trump sind nicht nur in ihrem geliebten Snooker-Sport Vorbilder, sondern auch ihre Wohltätigkeitsarbeit ist keinesfalls selbstverständlich. Aus diesem Grund ist die Belohnung beziehungsweise Auszeichnung absolut verdient. 2020 konnte Trump die Weltmeisterschaft für sich entscheiden, während dieser Zeit hat er auch beeindruckende Erfolge erreicht. Ein Jahr später (2021) ging die Weltmeisterschaft an Selby. Insgesamt war es damit sein vierter WM-Erfolg, zuvor waren seine Erfolgsjahre 2014, 2016 und 2017. Rechnet man die Ranglistentitel der beiden Sportler zusammen, dann lautet das Ergebnis 43. 20 gehen an Selby und 23 an Trump.

Umsonst spielen heißt natürlich nicht, dass Sie kein Geld verdienen können, sondern einfach Spaß beim Online spielen.

MBE war ein unglaublicher Moment für Judd Trump
Für Judd Trump war der Erhalt des MBE „ein unglaublicher Moment“, der sowohl ihn als auch seine Familie stolz machte. Auch hat er nicht damit gerechnet. Die Queen fand ebenfalls berührende Worte. Sie bezeichnet es als eine Ehre, dass sie Botschafterin für die Jessie May Foundation und für die Wohltätigkeitsorganisation Teenage Cancer Trust sein darf. Außerdem lobt die Queen die beiden Erfolgssportler für ihre hervorragende Arbeit, die sie zudem weiter bestmöglich unterstützen wird. Ziel ist unter anderem, dass der Snookersport noch größer wird. Kinder sollen auf ihn aufmerksam werden, sich inspirieren lassen und freiwillig zu einem Billardstock (Queue) greifen wollen.

Mark Selby hat eine MBE Belohnung kaum errwartet
Interessant verlief auch ein Gespräch von Selby, dass er mit der WST führte. Er sagte nämlich, dass der MBE-Moment für ihn zu den schönsten Erlebnissen gehört und er diese Ehre unglaublich genießt. Des Weiteren hat er immer all seine Verfügbarkeiten in den Snooker-Sport gesteckt. Auch die verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen lagen ihm von Anfang an am Herzen, dazu zählt der Snooker-Star auch die Hilfsbereitschaft. Selby wurde auch ein wenig emotional und verriet, dass sein Aufwachsen auf einer nicht privilegierten Schiene vonstattenging und seine Erfolge (inklusive der Anerkennung durch einen MBE) hoffentlich für andere Menschen (vor allem Kinder) ein Ansporn sind.

Bildquelle wst . tv