Start Turniere Rebecca Kenna ist Nominiert für das Betviktor Shoot Out 2021

Rebecca Kenna ist Nominiert für das Betviktor Shoot Out 2021

652
Prognosen und Wettscheine von Experten!

Rebecca Kenna ist Nominiert für das Betviktor Shoot Out 2021
Als Rebecca Kenna die Nachricht bekam, dass sie zu den Nominierten gehört, die bei dem diesjährigen BetVictor Shoot Out in der Marshall Arena im Englischen Milton Keynes teilnehmen dürfen, war dies ein besonderer Moment für sie. Für die 32-Jährige wird dies die erste Teilnahme an einem professionellen Turnier sein, wenngleich sie zu den Top-Spielerinnen der Snooker Damen World Tour gehört.

Für Kenna gehört der Snooker Sport, den sie von der Pieke auf gelernt hat, als fester Bestandteil zu ihrem täglichen Leben. Schon als Kind hat sie der Sport fasziniert und kam schon in jungen Jahren mit ihm in Berührung, als sie ihren Vater in die Pubs begleitete, in denen Poolbillard und Snooker gespielt wurden. Doch nur zuzuschauen reichte Rebecca Kenna schnell nicht mehr. Sie wollte es selbst probieren und so packte sie der Ehrgeiz.

Schnell erkannte sie, dass es die taktischen und technischen Facetten des Spiels sind, die die Top Spieler besonders gut beherrschen und so begann sie ihr eigenes Spiel strukturiert Stück für Stück zu verbessern. Das Gelernte möchte Kenna allerdings nicht nur für sich behalten, sondern mit anderen Spielerinnen und Spielern teilen. Kenna hat sich daher zur qualifizierten Trainerin ausbilden lassen und betreibt zudem einen eigenen Snookerladen. Das Thema Snooker ist in ihrem Leben stets präsent.

Nun also steht ihr Debüt bei dem BetVictor ShootOut bevor. In ihrem Erstrunden Match wird sie auf den Deutschen Spieler Simon Lichtenberg treffen. Die Begegnung am ersten Spieltag wird zudem Live im Sportfernsehen übertragen. Für die Debütantin aus Yorkshire ist es bereits das zweite Event, dass live übertragen wird. In 2019 nahm sie im Zuge der Snooker Damen Tour an den Meisterschaften teil, die im legendären Crucible stattfinden. Übertragen wurde das Event bei Freesports. Das BetVictor ShootOut ist hinsichtlich der Medienpräsenz dann aber doch ein anderes Kaliber. Schließlich wird die Veranstaltung weltweit übertragen und üblicherweise von hunderten Millionen Zuschauern verfolgt. Für Kenna wird dies eine ganz neue Erfahrung werden.

Kenna’s Meinung nach ist die große Aufmerksamkeit, die dieses Turnier weltweit erhält, eine Chance den Snooker Sport auch für die Damen populärer zu machen. Wenn es ihr gelingt mit ihrer Teilnahme das ein oder andere junge Talent zu motivieren mehr in den Snooker Sport zu investieren, dann ist aus Kennas Sicht viel erreicht. Traditionell tut sich der Snooker Sport beim Nachwuchs der weiblichen Talente etwas schwer. Für Kenna ist es daher ein wichtiges Anliegen auf einem professionellen Event dieser Größe Präsenz zu zeigen und die jüngere Generation zu inspirieren. Vermissen wird sie allerdings die Zuschauer vor Ort, die in diesem Jahr nicht zugelassen sind.

In dem Starterfeld der 128 Teilnehmer wird sie eine von zwei Frauen sein. Mit Reanne Evans ist eine weitere Top Spielerin für die Teilnahme an dem Shoot Out nominiert.

Bei dem Shout Out gelten besondere Regeln. Jede Begegnung dauert maximal zehn Minuten. Dennoch hat sich Rebecca Kenna akribisch vorbereitet. Wesentlich mehr Zeit in die Vorbereitung konnte sie auch deshalb investieren, weil ihr Snookerladen aufgrund der Auswirkungen durch Corona geschlossen ist. Sind es normalerweise ein bis zwei Stunden Training täglich, waren es nun drei bis vier Stunden.

Ihr Debüt auf der Damen World Tour feierte Kenna relativ spät, als sie bereits Mitte Zwanzig war. Ihre Trainingsmethoden versucht sie seither stets zu optimieren. Insbesondere das Studium der Technik anderer Spieler wie Judd Trump und Neil Robertson halfen dabei ihr eigenes Spiel über die letzten Jahre zu verbessern.

Auf der World Tour machte Kenna bereits 2016 auf sich aufmerksam, als sie bei den Weltmeisterschaften einen starken Lauf hatte. Bis ins Halbfinale schaffte sie es damals, bevor sie sich Ng On Yee geschlagen geben musste. Seither konnte sie mit dem Erreichen dreier Finals bei Ranglistenturnieren weitere Erfolge feiern und sich bis auf Position vier der Damen Weltrangliste spielen.

Das BetVictor Shoot Out weist mit den Top Spielern wie John Higgins, Mark Williams, Shaun Murphy und Michael Holt ein starkes Teilnehmerfeld auf. Holt geht als Titelverteidiger ins Rennen.

Das Turnier findet vom 4. bis 7. Februar statt. Das besondere Regelwerk beschränkt die Spielzeit pro Match auf zehn Minuten. Innerhalb der ersten fünf Minuten sind fünfzehn Sekunden zwischen den Spielzügen, während der letzten fünf Minuten nur zehn Sekunden erlaubt.

Bilder von wst . tv

kostenlose Snookerwetten Tipps in Telegram!